Beitragsseiten
Kampftag 17.09.2016
Bilder
Alle Seiten

Ringen / Regionalliga
KSV Tennenbronn I - KG Fachsenfeld/Dewangen I   14 : 9

Bezirksliga
KSV Tennenbronn II  - KG Baienfurt II   25 : 12

Verbandsjugendliga
TSV Kandern I - KSV Tennenbronn I   8 : 23
KSV Gottmadingen I - KSV Tennenbronn I   10 : 25

Ein leidenschaftlicher Kampf zahlte sich für den KSV Tennenbronn mit einem unumkehrbaren Sieg aus. Die Nachhol-Klasse bis 66 kg Freistil zwischen dem Fachsenfelder WM-Teilnehmer Adrian Wolny und Timo Moosmann wurde bedeutungslos gemacht und wird nicht mehr durchgeführt. Die KSV-Fans spürten die Kampffreude ihrer Mannschaft von Anfang an und trieben sie lautstark zum Erfolg.        
Mit schnellen Beinangriffen frustrierte Timo-Marcel Nagel seinen Gegner Christian Pfisterer.

Die Lust am Ringen weckte David Brenn mit einem Feuerwerk an Griffen und einem 18 : 3 Überlegenheitssieg gegen Ralf Pfisterer, einen der stärksten Papiergewichtler der Regionalliga. Es war nur ein Freundschaftskampf, den David Brenn war mit Übergewicht für den mit der Schülermannschaft auswärts kämpfenden Robin Moosmann eingesprungen. Motivierend wirkte auch der starke Auftritt von Dimitar Kumchev im Schwergewicht. Er bremste den favorisierten Ivan Nemeth diesmal fast vollständig aus und musste nur einen Mannschaftspunkt abgeben - im Vorjahr waren es noch drei gewesen. Der Hoffnungsträger für die ersten Tennenbronner Punkte Peter Lehmann erfüllte die Erwartungen ebenfalls. Sein Kontrahent Peter Josef Eckstein machte ihm die Sache dabei nicht leicht und hielt sich wacker bis zur 4. Minute. Dann ging es plötzlich ganz schnell - innerhalb 20 Sekunden holte sich Peter Lehmann aus der Bodenlage die fehlenden zehn Punkte zum Überlegenheitssieg. Ausgeglichen und ergebnisoffen kämpften Marco Bechtel und Max Knobel fast sechs Minuten lang und nur die vergebenen Aktionszeiten sorgten für Punkte. Als 40 Sekunden vor dem Schlussgong der Gegner dadurch 1 : 2 in Führung ging riskierte Marco Bechtel alles und drehte den Kampf  noch zu seinen Gunsten. Zur Halbzeit stand es damit ausgeglichen 5 : 5.

Chancenlos war Thorsten Götz gegen den Ungarn Laszlo Szabo und kassierte schon in der ersten Minute eine Schulterniederlage. Das wollte Adrian Stockburger wieder wettmachen, doch er hatte mit Nico Weingart extrem große Mühe und beide Ringer gingen punktlos in die Pause. Erst die fünfte Kampfminute brachte mit einer Durchdreher-Reihe den Durchbruch zum 7 : 1-Punktsieg. Timo-Marcel Nagel verpasste Fachsenfeld/Dewangen dann den entscheidenden Schlag. Mit schnellen Beinangriffen fand er das richtige Rezept gegen den gut sechs Kilo schwereren Christian Pfisterer und sammelte einen hohen Vorsprung ein. Erst als gegen Kampfende die Kräfte nachließen, konnte der Gegner gerade noch um zwei Punkte auf 9 : 2 verkürzen. Jetzt war wieder Gleichstand hergestellt und es lag an den beiden KSV-Schlussringern, noch uneinholbare fünf Punkte zu erkämpfen. Luca Lehmann und Fabian Reiner lösten diese Aufgabe präzise wie ein Uhrwerk. 8 : 0 Punkte machte Luca Lehmann gegen André Winkler und 3 : 0 Punkte knöpfte Fabian Reiner dem unbequemen Domenik Chelo ab. Kein Punkt zu viel und kein Punkt zu wenig für den verdienten und umjubelten Heimsieg. Die Übersicht, Tennenbronn zuerst genannt:

57 F    David Brenn – Ralf Pfisterer  0 : 4 (Übergewicht)
61 G    Peter Lehmann - Peter-Josef Eckstein 4 : 0 (PS 16 : 0)
66 F    Timo Moosmann - Adrian Wolny 0 : 0)
66 G    Adrian Stockburger - Nico Weingart 2 : 0 (PS 7 : 1)
75 F    Luca Lehmann - André Winkler 3 : 0 (PS 8 : 0)
75 G    Fabian Reiner - Domenik Chelo  2 : 0 (PS 3 : 0)
86 F    Timo-Marcel Nagel - Christian Pfisterer 2 : 0 (PS 9 : 2)
86 G    Thorsten Götz - Laszlo Szabo 0 : 4 (SS)
98 F    Marco Bechtel - Max Knobel 1 : 0 (PS 3 : 2)
130 G    Dimitar Kumchev - Ivan Nemeth 0 : 1 (PS 0 : 2)



Bezirksliga
KSV Tennenbronn II  - KG Baienfurt II   25 : 12

Die KG Baienfurt II konnte Tennenbronns Reserve nicht in Verlegenheit bringen. In sechs von zehn Gewichtsklassen beherrschten die KSV-Ringer das Geschehen klar. Hart umkämpft war lediglich die Partie bis 66 kg griechisch-römisch zwischen Felix Lehmann und Rico Troltsch. Beide Athleten kämpften bis zur völligen Erschöpfung und trotz einer schmerzenden Rippenverletzung fuhr der Tennenbronner noch einen klaren Sieg ein. Die Übersicht, Tennenbronn zuerst genannt:

57 F    Lukas Brenn - Claudio Hasel 4 : 0 (SS)
61 G    Daniel Herrmann - Stefan Schmid 4 : 0 (SS)
66 F    Benjamin Nagel - Hormtulla Hajizada 0 : 4 (SS)
66 G    Felix Lehmann - Rico Troltsch  2 : 0 (PS 16 : 9)
75 F    Matteo Lehmann - Heshmat Akbari  0 : 4 (SS)
75 G    Raphael Nagel - Karsten Kudermann 0 : 4 (PS 0 : 17)
86 F    Jonas Schondelmaier - Fabio Luciana Santarossa 4 : 0 (SS)
86 G    Raphael Günter - Johann Lengle 3 : 0 (PS 13 : 0)
98 F    Dominik Pfeifer - kein Ringer 4 : 0
130 G    Mathias Pfaff - Andreas Hafner 4 : 0 (SS)


Verbandsjugendliga
TSV Kandern I - KSV Tennenbronn I   8 : 23
KSV Gottmadingen I - KSV Tennenbronn I   10 : 25

Mit zwei Siegen gegen die beiden Aufsteiger Kandern und Gottmadingen eröffneten die Schüler des KSV Tennenbronn die neue Runde. Die Punkte gegen Kandern erkämpften Sven Herrmann, Lucas Moosmann, Georgios Scarpello, Justin Illik (je 4), Thomas Eckhardt, Robin Moosmann (je 3) und Mathias Schondelmaier (1). Gegen Gottmadingen waren Sven Herrmann, Georgios Scarpello, Mathias Schondelmaier und Robin Moosmann mit je 4 Punkten, Thomas Eckhardt, Lucas Moosmann und Julian Götz mit je 3 Punkten erfolgreich.