Das Männerturnier war mit 54 Teilnehmern aus 10 Vereinen zahlenmäßig schwach besucht. Durch den Doppelstart einiger B-Jugendringer war Tennenbronn mit 9 Ringern der Spitzenreiter, musste aber in der Vereinswertung mit dem dritten Rang hinter Furtwangen und Taisersdorf zufrieden sein.  

Für die Würze in dem kleinen Teilnehmerkreis sorgten einige ehrgeizige Duelle. So hatte Fabian Reiner bis 74 kg das Furtwanger Freistiltalent Felix Pfaff in der Konkurrenz und das Duell endete zwei Mal knapp mit 1:0 und 4:3 Punkten für den Tennenbronner trotz der ungeliebten Stilart. Zuvor hatte Fabian Reiner den Taisersdorfer Simon Weißhaar deutlich nach Punkten geschlagen und ließ einen Schultersieg gegen seinen Vereinkameraden Thorsten Götz folgen. Im Finale um Gold bezwang er den Taisersdorfer Regionalligaringer Remo Martin mit 4:2 und überlegenem 6:0 in zwei Runden.

Thorsten Götz musste den Furtwanger Felix Pfaff mit zwei Mal 0:4 Punkten ziehen lassen und gewann den Kampf um Platz 5 gegen den Hornberger Markus Schumann. Im gegnerischen Pool hatte Remo Martin auf dem Weg zum Finale Luca Lehmann mit 1:2 und 0:6 Punkten besiegt. Im Kampf um Platz 3 verlor Luca gegen Felix Pfaff mit 0:3 und 0:6 Punkten.

Noch hitziger ging es in der Klasse bis 66 kg zur Sache. Adrian Stockburger kämpfte mit dem Triberger Pascal Becker um den Poolsieg. Nach verlorener erster Runde wendete sich das Kampfgeschehen zugunsten des Tennenbronners. In der zweiten Runde stand er kurz vor dem Überlegenheitssieg, doch Becker wollte sich nicht geschlagen geben und ließ sich in seiner Aufholjagd zu einem Fußtritt hinreißen. Das hatte die Disqualifikation zur Folge und Adrian Stockburger traf im Finale um Gold auf den Taisersdorfer Urs Geßler. Dem Regionalligaringer unterlag er mit 0:6 und 2:4 Punkten. Die Platzierungen in der Übersicht:

55 kg Daniel Herrmann 6. Platz
60 kg Matteo Lehmann 4. Platz    
66 kg Adrian Stockburger 2. Platz
74 kg Fabian Reiner 1. Platz, Luca Lehmann     4. Platz, Thorsten Götz 5. Platz, Sven Hilser 10. Platz
96 kg Simon Reiner 7. Platz, Raphael Günter 9. Platz