Beitragsseiten
Kampftag 30.10.2009 u. 31.10.2009
Bilder
Alle Seiten

Ringen / Oberliga Südbaden
KSK Furtwangen I - KSV Tennenbronn I     21 : 18

Verbandsliga Südbaden
SV Eschbach I - KSV Tennenbronn II     32 : 6

Bezirksklasse
KSV Taisersdorf III - KSV Tennenbronn III    11 : 19

Schüler
SV Triberg I – KSV Tennenbronn I   11 : 21
RG Hausen-Zell I – KSV Tennenbronn I   10 : 27
KSK Furtwangen II - KSV Tennenbronn III    16 : 14

Timo-Marcel Nagel gegen Christian Haaga


Furtwangens Hallensprecher entschuldigte sich vor Kampfbeginn bei den KSK-Anhängern, dass die Mannschaft nur ersatzgeschwächt antreten könne. Dem mutlosen Furtwanger Block standen viele zuversichtliche Tennenbronner Fans gegenüber – eigentlich konnte man diesen Kampf nicht verlieren.  Es kam ganz anders. Tennenbronns Hoffnung, dass der erstmals eingesetzte Dennis Seliwerstow dem starken Furtwanger Papiergewichtler Fabian Kirner Paroli bieten könne, erfüllten sich nicht. Die Konditionsschwäche des aus Rottweil zum KSV gekommenen Seliwerstow war zu groß und in der dritten Runde eine Schulterniederlage nicht mehr abwendbar. Mathias Pfaff hatte gegen Christian Kiefer den erwartet schweren Stand, konnte aber einen Vierer verhindern. Felix Lehmann überrannte Mike Kromer mit 0 : 6 und 0 : 4 und erfüllte ohne Risiko in der dritten Runde mit 0 : 1 Punkten den Überlegenheitssieg. Ein geschickter Schachzug gelang Furtwangen in der Aufstellung, indem Christian Rusu Bernd King aus dem Weg ging. Bis 96 kg traf er gegen den viel zu leichten Thomas Steuck und holte in der ersten Runde einen Schultersieg für den KSK. Den K.o versetzte dem KSV Tennenbronn ausgerechnet Furtwangens Ersatzringer Michael Haaga. Doppelt aufgezogen, Hüftschwung, und nach weniger als einer Minute lag Tennenbronns Hoffnungsträger Peter Lehmann auf den Schultern. Mit 15 : 4 Punkten war zur Pause schon absehbar, dass der erwartete Auswärtssieg nicht mehr eintreten wird.

Alexander Fichter zeigte gegen den Freistil-Favoriten Tobias Haaga trotzdem einen engagierten Kampf. Aber auch er blieb am Ende glücklos und verlor in der fünften Runde nach Zwiegriff. Der deutsche A-Jugendmeister Felix Pfaff machte den Furtwanger Gesamtsieg endgültig perfekt. Ganz abgeklärt gewann er drei Runden mit jeweils 1 : 0 Punkten und bot dabei Holger Nagel keinerlei Angriffsfläche. Drei Überlegenheitssiege durch Bernd King, Timo-Marcel Nagel und Fabian Reiner halfen nichts mehr und waren reine Ergebniskosmetik. Die Übersicht, Furtwangen zuerst genannt:

55 G    Fabian Kirner – Dennis Seliwerstow 4 : 0  (SS)
60 F    Mike Kromer - Felix Lehmann 0 : 4 (PS 0 : 11)
66 G    Michael Haaga – Peter Lehmann 4 : 0 (SS)
66 F    Felix Pfaff - Holger Nagel 3 : 0 (PS 3 : 0)
74 G    Benny Jöhnk – Fabian Reiner 0 : 4 (PS 2 : 21)
74 F    Christian Haaga - Timo-Marcel Nagel 0 : 4 (PS 0 : 15)
84 G    Sebastian Schindler – Bernd King 0 : 4 (PS 1 : 20)
84 F    Tobias Haaga - Alexander Fichter 3 : 2 (PS 7 : 3)
96 G    Christian Rusu – Thomas Steuck 4 : 0 (SS)
120 F    Christian Kiefer - Mathias Pfaff 3 : 0 (PS 11 : 1)

Verbandsliga Südbaden
SV Eschbach I - KSV Tennenbronn II     32 : 6
Im Samstagskampf war Tennenbronn II beim SV Eschbach erwartungsgemäß ohne Chance. Die einzigen Siege erzielten Luca Lehmann und Önder Sen. Die Übersicht, Eschbach zuerst genannt:

55 G    Matthias Liebherr – kein Ringer 4 : 0
60 F    Serghei Lungu – Adrian Stockburger 4 : 0 (PS 18 : 2)
66 G    Leo Fink – Sascha Broghammer 4 : 0 (SS)
66 F    Fabio Tascillo – Luca Lehmann 0 : 3 (PS 2 : 11)
74 G    Harald Andris – Manuel Kuntz 4 : 0 (PS 17 : 0)
74 F    Mario Läufer – Hans-Ulrich Leusmann 3 : 0 (PS 9 : 2)
84 G    Daniel Faller – Daniel Fichter 4 : 0 (SS)
84 F    Stefan Scherer – Önder Sen 1 : 3 (PS 7 : 2)
96 G    Daniel Benitz – Christoph Moosmann 4 : 0 (Aufgabe)
120 F    Martin Dold – Marco Flaig 4 : 0 (SS)

Bezirksklasse
KSV Taisersdorf III - KSV Tennenbronn III    11 : 19

Tennenbronn und Taisersdorf konnten am Samstag ihre Mannschaften nicht voll besetzen, so dass drei Gewichtsklassen nicht ausgekämpft wurden. Beim KSV Tennenbronn profitierten davon Dennis und Patrick Moosmann mit kampflosen Punkten. Jeweils vier Punkte auf der Matte holten Raphael Moosmann und Marco Lehmann und mit 1 : 3 Runden gewann Ralf Oehl.

Schüler
SV Triberg I – KSV Tennenbronn I   11 : 21
RG Hausen-Zell I – KSV Tennenbronn I   10 : 27
KSK Furtwngen II - KSV Tennenbronn III    16 : 14    

Die erste Schülermannschaft des KSV hat die Tabellenführung in der Verbandsjugendliga mit zwei Siegen wieder übernommen. Die Punkte gegen Triberg holten Jaqueline Stark (2), Phillipp Stark, Daniel Herrmann, Benjamin Nagel, Matthias Linhard (je 4) und Thorsten Götz (2). Gegen Hausen-Zell waren Jaqueline Stark, Timo Moosmann, Phillipp Stark, Daniel Herrmann, Matteo Lehmann, Benjamin Nagel, (je 4 Punkte) und Thorsten Götz (2) erfolgreich.

Die dritte Schülermannschaft des KSV konnte zwei Gewichtsklassen nicht besetzen und verlor deshalb knapp. Jeweils 4 Punkte für Tennenbronn erkämpften Kai Haas, David Brenn und Pascal Haas und 2 Punkte holte Timo Staiger.