Schülermannschaft des KSV Tennenbronn verpasst Medaille

Eine Medaille vor Augen und am Ende nur der 7. Platz: Die Schülermannschaft des KSV schied mit viel Pech in der vierten Runde der deutschen Mannschaftsmeisterschaften aus.

Die Schülermannschaft des KSV mit ihren Trainern und Betreuern

Am vergangenen Freitag und Samstag, den 12. und 13. Mai trafen sich in Völklingen die stärksten 15 Schülermannschaften zum Turnier um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2017. Die junge Truppe des KSV Tennenbronn wollte es dabei ihren jugendlichen Vereinskameraden gleichtun und eine Medaille nach Hause bringen. Die Auslosung führte sie im Pool zuerst gegen den 1. AC Regensburg, der ebenfalls zu den Titelfavoriten zählte. Es war ein Start nach Maß, denn der gefährliche Konkurrent konnte mit einer tollen Teamleistung mit 19 : 17 Punkten besiegt werden. Jede Mannschaft holte fünf Einzelsiege, aber Tennenbronn hatte die besseren Ergebnisse: Sven Herrmann, Julian Götz, Tian Storz und Mathias Schondelmaier schafften je vier und Leon Schetterer drei Punkte für den KSV wogegen Thomas Eckhardt als "bester Verlierer" dem Gegner nur einen Punkt überließ. Mit diesem Sieg bewies Tennenbronn bereits den Anspruch auf einen vorderen Platz, denn Regensburg wurde am Ende deutscher Vizemeister.

Runde 2 lief noch ebenfalls nach Wunsch und die Mannschaft des Ausrichters Fürstenhausen wurde mit 22 : 13 geschlagen. Luca und Leon Schetterer, Eduard Jung, Mathias Schondelmaier und Tian Storz erkämpften je vier und Thomas Eckhardt weitere zwei Punkte. Julian Götz schrammte knapp an einem Sieg vorbei und musste dem Gegner einen Punkt überlassen. Im dritten Kampf verzockte sich Tennenbronn in der Aufstellung, was eine knappe 18 : 20 Niederlage gegen Gottmadingen zur Folge hatte. Der Gegner hatte die Umstellung geahnt und sich darauf richtig eingestellt. Das Verhältnis nach Einzelsiegen war 5 : 5, aber Tennenbronn brachte durch Sven Herrmann, Thomas Eckhardt, Julian Götz und Mathias Schondelmaier nur vier Vierer aufs Konto und zwei weitere Punkte von Eduard Jung reichten nicht zum Ausgleich. Diese Niederlage wäre noch nicht tragisch gewesen, denn Gottmadingen schied im nächsten Kampf aus. Aber Thomas Eckhardt hatte eine Verletzung davon getragen und mit ihm fehlte einer der besten Punktesammler im nächsten entscheidenden Duell. Riegelsberg profitierte mit einem Vierer in der betreffenden Gewichtsklasse und damit war die nächste Niederlage für Tennenbronn und das vorzeitige Aus besiegelt. Sven Herrmann, Eduard Jung, Julian Götz und Mathias Schondelmaier erkämpfen vier Siege mit Höchstpunktzahl, Riegelsberg fuhr dagegen sechs Erfolge ein und gewann mit 23 : 16.

Deutscher Schüler-Mannschaftsmeister 2017 wurde am Ende Neuss vor Regensburg und Köln-Mülheim.