Der Traum von einer guten Platzierung bei den Freistil-Europameisterschaften der Kadetten war für den Tennenbronner David Brenn schon nach einem Kampf vorbei. Er scheiterte am Montag, den 24. Juli in der Qualifikationsrunde an dem Weißrussen Dzianis Salavei.

Screenshot aus dem Kampfvideo von David Brenn gegen Dzianis Salavei


Der Kampf kann hier angesehen werden

David Brenn vertrat Deutschland in der Klasse bis 58 kg, die mit 21 Teilnehmern nicht nur sehr zahlreich besetzt war, sondern auch zu gut zwei Dritteln mit den traditionell sehr starken Athleten aus Osteuropa.  Mit Losnummer 20 musste er die Qualifikationsrunde gegen Dzianis Salavei aus Weißrussland bestreiten. Bis zur Pause verlief der Kampf völlig ausgeglichen - Salavei legte mit zwei Punkten vor, die David Brenn postwendend wieder ausgleichen konnte. In der zweiten Hälfte geriet er jedoch mit weiteren vier Punkten schon in einen kritischen Rückstand, gab sich aber trotzdem nicht auf. David konnte noch auf 3 : 6 verkürzen, ehe durch einen Nackenhebel ein eine kritische Lage geriet und am Ende den Kampf mit 3 : 10 Punkten verloren geben musste.  

Da sein Bezwinger Dzianis Salavei im Achtelfinale gegen einen Türken ebenfalls verlor, war auch die Hoffnungsrunde passé und David Brenn musste sich mit dem 14. Platz zufrieden geben.