Regionalliga

AV Sulgen I - KSV Tennenbronn I 14 : 13

Verbandsliga

KSV Gottmadingen I - KSV Tennenbronn II 23 : 4

Der Lokalklassiker, den es so noch nie gegeben hat, wurde in jeder Beziehung seinen Ansprüchen gerecht: Packende Mattenduelle, Kämpfe bis zum Umfallen und rivalisierende Fans, die sich gegenseitig zur Stimmungsmache hochputschten. Eine genagelt volle Sulgener Festhalle gab zudem eine imposante Kulisse für einen berauschenden Ringkampf-Nachmittag ab.

David Brenn lieferte einen überragenden Kampf gegen Marco Eckl

"Die Chancen für einen Sieg waren da, wir haben uns das Leben aber selber schwer gemacht" war das Resümee von KSV-Trainer Mathias Brenn. Mit vier verschenkten Punkten wegen 100 Gramm Übergewicht des eingeplanten 61-kg-Routiniers Peter Lehmann stand die Mannschaft von Anfang an unter Druck. Weitere Patzer folgten: Dimitar Kumchev und Luca Lehmann verloren in den Schlusssekunden und Timo-Marcel Nagel verpasste einen Dreier ebenfalls mit der letzten missglückten Aktion. " Es war trotzdem ein tolles Derby, immer fair und eine super Stimmung", so Mathias Brenn. Und einen Rückkampf gibt es ja auch noch.

Am verschenkten "Vierer" hatte der KSV schwer zu knabbern, auch weil der ebenfalls zu schwere Ersatzmann Lukas Brenn im Freundschaftskampf gegen Pierre Morhardt nur 1 : 14 verlor. Diesen nicht einkalkulierten Rückstand glich Florian Neumaier in der vorgezogenen 86 kg Klasse mit einem Überlegenheitssieg gegen Louis Stumpe aus. Der junge Mathias Schondelmaier lieferte dem Favoriten Nika Tatuashvili einen Super-Kampf, musste aber am Ende doch die technische Überlegenheit des Sulgeners akzeptieren. Das Akzeptieren fiel Dimitar Kumchev extrem schwer, da er sich beim Stand von 3 : 3 schon als Sieger wähnte, als er Sekunden vor Schluss eine Verwarnung wegen Griffentzugs erhielt und mit 3:5 das Nachsehen hatte. Beim Duell der beiden Freistil-Asse Nodar Egadze und Miroslav Geshev hatte der Sulgener mehr vom Kampf und siegte mit 5 : 0. Die Gastgeber nahmen damit einen komfortablen 11 : 4 Vorsprung in die Pause.

Einen Super-Kampf lieferte David Brenn gegen Marco Eckl, der mit 15 : 7 Punkten einen verdientes Dreier für Tennenbronn einbrachte. Trotz einer 0 : 5-Niederlage gegen Andreas Moosmann erfüllte Matteo Lehmann die Erwartungen des KSV. Die beiden folgenden Kämpfe von Luca Lehmann und Timo-Marcel Nagel brachten jedoch nicht mehr die notwendigen Punkte ein, um die Chance auf einen Sieg oder ein Unentschieden zu erreichen. Luca Lehmann setzte beim Stand von 4 : 4 Sekunden vor Schluss zum letzten Angriff an, den der Sulgener Philipp Bühler zum eigenen Erfolg konterte. Gleicherweise scheiterte Timo-Marcel Nagel gegen Fabio Herzog, als er beim Stand von 9 : 2 den Vorsprung noch für drei Mannschaftpunkte erhöhen wollte. Schlussringer Fabian Reiner erzielte gegen den starken Jannik Malz einen Schultersieg per Hüftschwung, der aber lediglich das Ergebnis für den KSV Tennenbronn auf 14:13 verbesserte. Die Übersicht, Sulgen zuerst genannt:

57 F Tatuashvili Nika - Mathias Schondelmaier 4 : 0 (PS 17 : 2)

61 G Pierre Morhardt - Lukas Brenn 4 : 0 (Übergewicht)

66 F Marco Eckl - David Brenn 0 : 3 (PS 7 : 15)

71 G Andreas Moosmann - Matteo Lehmann 2 : 0 (PS 5 : 0)

75 F Fabio Herzog - Timo-Marcel Nagel 0 : 2 (PS 3 : 9)

75 G Jannik Malz - Fabian Reiner 0 :4 (SS )

80 F Philipp Bühler - Luca Lehmann 1 : 0 (PS 6 : 4)

86 G Louis Vincent Stumpe - Florian Neumaier 0 : 4 (PS 0 : 15)

98 F Nodar Egadze - Miroslav Geshev 2 : 0 (PS 5 : 0)

130 G David Stumpe - Dimitar Kumchev 1 : 0 (PS 5 : 3)



Verbandsliga

KSV Gottmadingen I - KSV Tennenbronn II 23 : 4


Gegen den Tabellenführer Gottmadingen hatte sich Schlusslicht Tennenbronn II keine Punkte ausgerechnet und freute sich über einige Einzelerfolge. Allen voran sorgte Schülerringer Georgios Scarpello für eine dicke Überraschung mit seinem Punktsieg über den routinierten und bisher unbesiegten Rumänen Florin Gavrila. In einem weiteren engen Duell konnte sich Thorsten Götz gegen Artur Stang behaupten und Robin Moosmann gewann verdient mit 5 : 0 Punkten gegen Jannik Köpsel. Nur knapp durch einen Verwarnungspunkt unterlag Benjamin Nagel gegen John Buchmann.


Die Übersicht, Gottmadingen zuerst genannt:


57 F Florin Gavrila – Georgios Scarpello 0 :1 (PS 2 : 4)

61 G Hannes Zuber - kein Ringer 4 : 0

66 F Jannik Köpsel - Robin Moosmann 0 : 2 (PS 0 : 5)

71 G John Buchmann - Benjamin Nagel 1 : 0 (PS 1 : 0)

75 F Yan Ceaban – Hans-Ulrich Leusmann 4 : 0 (PS 16 : 0)

75 G Michael Kampka - Raphael Nagel 2 : 0 (PS 5 : 1)

80 F Artur Stang – Thorsten Götz 0 : 1 (PS 1 : 2)

86 G Daniel Weh – Raphael Günter 4 : 0 (SS)

98 F Vitalij Pustowit – Frederik Mrokon 4 : 0 (SS)

130 G Volker Hirt – Dominik Pfeifer 4 : 0 (PS 18 : 2)