Elf Nachwuchsringer des KSV Tennenbronn starteten am 26. November beim traditionellen Nikolausturnier des württembergischen KSV Remseck.

Die KSV-Truppe mit ihren Betreuern freuen sich über ihre Erfolge in Remseck

Insgesamt 31 Vereine aus Deutschland und Frankreich schickten fast 230 Teilnehmer ins Feld und mit drei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille mischten die KSV-Schüler sehr erfolgreich mit. In der Vereinswertung gelangten sie damit auf den 9. Rang.
Als einziger A-Jugendringer holte sich Jens Staiger mit drei Siegen die Goldmedaille bis 58 kg. Eine große Überraschung waren zwei weitere Goldmedaillen der Brüder David und Wisdom Samuel-Clement. Die beiden Flüchtlings-Jungs haben erst vor einem Jahr die Sportart Ringen beim KSV Tennenbronn entdeckt und sind bereits feste Mitglieder der zweiten und dritten Schülermannschaft. David wurde Erster in der D-Jugend-Klasse bis 47 kg und Wisdom holte sein erstes Gold bei der E-Jugend bis 36 kg.
Silber gewannen die beiden B-Jugendringer Sven Herrmann bis 38 kg und Julian Götz bis 54 kg. Bronze ging an Jamie Fichter in der Klasse bis 29 kg der D-Jugend.
Alle Platzierungen der KSV-Starter:



A-Jugend
58 kg Jens Staiger 1. Platz

B-Jugend
37 kg David Meier 4. Platz, 38 kg Sven Herrmann 2. Platz, 54 kg Julian Götz 2. Platz

C-Jugend
37 kg Noah Meier 4. Platz, 46 kg Silas Fleig 5. Platz,

D-Jugend
25 kg Arne Waldvogel 4. Platz, 29 kg Jamie Fichter 3. Platz, 33 kg Adam Svec 6. Platz, 47 kg David Samuel-Clement 1. Platz

E-Jugend
36 kg Wisdom Samuel-Clement 1. Platz