Frau Hepkeskin-Moosmann von der Commerzbank Schramberg bei der Preisübergabe an KSV-Vorstand Jürgen Götz. Links daneben Ortsvorsteher Lutz Strobel und DRB-Jugendreferent Klaus Blank.

Vor großer Kulisse vor dem Regionalliga-Ringkampf am Freitagabend, den 16. November, fand in der Sporthalle Tennenbronn die Verleihung des „Grünen Bandes“ statt. Die Filialleiterin der Commerzbank Schramberg, Frau Hepkeskin-Moosmann überbrachte der Nachwuchsabteilung des KSV Tennenbronn die Trophäe, verbunden mit einem Scheck über 5.000 Euro. Damit fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund DOSB die vorbildliche Talentförderung im Verein, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart.

Frau Hepkeskin-Moosmann, die zuvor die vereinseigene Ringerhalle und die Möglichkeiten für eine optimale Ausbildung besichtigt hatte, zeigte sich beeindruckt. Erstmalig im Einzugsgebiet der Commerzbank Schramberg hat ein Verein diese hohe Auszeichnung gewonnen. Vorangegangen ist ein Bewerbungsverfahren mit Kriterien aus dem Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB, die unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung einschließen. Aus den vielen Bewerbungen aus ganz Deutschland prämiert eine Jury jedes Jahr 50 Vereine. Es war die vierte Bewerbung des KSV Tennenbronn, die nun zum Erfolg geführt hat.

Ortsvorsteher Lutz Strobel zeigte sich stolz, dass ein Verein aus seiner Gemeinde die Voraussetzungen für eine so herausragende Auszeichnung erfüllt. Ebenso war der Jugendreferent des deutschen Ringerbundes Klaus Blank nach Tennenbronn angereist, um der Preisverleihung beizuwohnen. KSV-Vorstand Jürgen Götz zählte nochmals die errungenen Erfolge der letzten Jahre auf und nahm die Ehrung entgegen. Viele Betreuer und jugendliche Ringer des KSV waren zu später Stunde anwesend, denn letztlich ist es ihr Engagement und Fleiß, der hier seine Anerkennung fand.

5.000 Euro hält man nicht jeden Tag in der Hand! Die Schüler des KSV sind stolz auf den gewonnenen Preis.

Frau Hepkeskin-Moosmann von der Commerzbank Schramberg bei ihrer Laudatio.