Die Jugendmannschaft des KSV Tennenbronn hat am Sonntag, den 20.01.2019  zum dritten Mal hintereinander die Südbadische Mannschaftsmeisterschaft gewonnen. Tennenbronn wird mit diesem Erfolg erneut den südbadischen Ringerverband bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Mai im Ellwanger Stadtteil Röhlingen vertreten. Mit dem 3. Platz 2017 und der deutschen Vizemeisterschaft 2018 hat der KSV-Nachwuchs auch dort bisher eine gewichtige Rolle gespielt.

Die Siegermannschaft des KSV Tennenbronn mit Südbadens Jugendreferent Klaus Blank. Von links, stehend: Lukas Brenn, Robin Moosmann, Jens Staiger, Mathias Schondelmaier, Elias Jung, Jakob Moosmann, David Meier, Noah Meier. Knieend: Eduard Jung, Frederik Mrokon, Julian Götz, Sven Herrmann, Leon Schetterer, Thomas Eckhardt.

Sechs Jugendmannschaften, gebildet aus den Jahrgängen 2001 bis 2005, kämpften in Kollnau um den Landestitel und die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Für die gute Jugendarbeit im Verband ist das ein positives Signal, denn vielerorts können komplette Mannschaften nur noch durch Zusammenschlüsse gebildet werden. Die Favoriten Tennenbronn und Urloffen wurden in die gleiche Gruppe gelost und trafen gleich im ersten Kampf aufeinander. Mit einem 20:16-Sieg setzten sich die KSV-Jungs durch. Dass dies kein Zufall war, mussten sie jedoch ein zweites Mal beweisen, denn die Ortenauer schlugen alle nachfolgenden Gegner und so hieß das Finale wieder Tennenbronn gegen Urloffen. In einem spannenden Kampf mit jeweils fünf Einzelsiegen spielten die "Verlierer" Mathias Schondelmaier und Robin Moosmann das Zünglein an der Waage. Sie überließen ihren Gegnern nur zwei und  einen Mannschaftspunkt und verhinderten, dass Urloffen den Ausgleich oder gar den Sieg erringen konnte. Die Einzelergebnisse:

KSV Tennenbronn - ASV Urloffen   20 : 16

Sechs Einzelsiege gingen an Tennenbronn. Die Punkte holten Sven Herrmann, Julian Götz, Eduard Jung (je 4), Mathias Schondelmaier, Robin Moosmann (je 2) und Lukas Brenn (4).

KSV Tennenbronn - ASV Vörstetten   24 : 10

Sechs mal vier Punkte für den KSV erreichten Thomas Eckhardt, Sven Herrmann, David Meier, Julian Götz, Jakob Moosmann und Robin Moosmann. Durch die nur knappen Niederlagen von Lukas Brenn und Frederik Mrokon blieb der Gegner im Ergebnis deutlich zurück.

KSV Tennenbronn - VfK Radolfzell   25 : 4

Ein unerwarteter Kantersieg gelang gegen die aktuelle Nachwuchsschmiede Radolfzell, die am Ende hinter Urloffen den 3. Platz belegte. Thomas Eckhardt holte hier 1 Punkt, danach folgten Vierer durch Sven Herrmann, Julian Götz, Eduard Jung und Mathias Schondelmaier, je 2 Punkte gewannen Robin Moosmann und Lukas Brenn und weitere 4 Punkte Frederik Mrokon.

Finale KSV Tennenbronn - ASV Urloffen   19 : 15

Thomas Eckhardt erkämpfte 3 und Sven Herrmann, Julian Götz, Eduard Jung und Lukas Brenn jeweils 4 Punkte. Vierer für Urloffen holten David Kiefer, Josua Knosp und Andrej Schwarzkopf, 2 Punkte Julian Callea und 1 Punkt Daniel Fischer.