Ebenfalls am Samstag, den 26. Januar ermittelten die Ringerinnen in Hemsbach an der Bergstraße  ihre diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterinnen. Dieses Turnier war international ausgeschrieben und dadurch beteiligten sich auch Starterinnen aus anderen Städten Deutschlands sowie aus der Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Polen, Tschechien und der Slowakei.

Bei den Frauen war Sina Moosmann vom KSV Tennenbronn in der Klasse bis 57 kg dabei. Kein Poolsystem, sondern gegen jede Konkurrentin war ein Kampf zu absolvieren und so kamen fünf Einsätze auf der Matte zusammen. Sina Moosmann stand nach einem 10:0-Sieg gegen die Österreicherin Melanie Amann in der zweiten Runde der WM-Teilnehmerin Eveline Lötscher gegenüber. Sie konnte der Schweizerin zwar zwei technische Punkte abknöpfen, aber danach setzte sich die Favoritin doch erwartungsgemäß mit einem Schultersieg durch. Unbeirrt davon kämpfte Sina weiter und sicherte sich mit drei überlegenen Siegen gegen Larissa Feyer aus der Schweiz, Sarah Krämer von der RG Reilingen/Hockenheim und Julia Gassner aus Österreich die Silbermedaille.

Aus Furtwangen zum KSV Tennenbronn gekommen ist Ayla Sahin, ein 10 Jahre altes Mädchen mit viel Talent und Schneid. Schon bei der Bezirksmeisterschaften vor zwei Wochen holte sie sich mit Siegen gegen vier Buben eine Goldmedaille. Die beiden Mädchen, die nun mit ihr  in Hemsbach in der Klasse bis 34 kg antraten, hatten auch keine Chance und wurden von Ayla aufs Kreuz gelegt. Ayla Sahin darf sich nun Baden-Württembergische Meisterin nennen.

Sina Moosmann und Ayla Sahin errangen Silber und Gold bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften.