Am Samstag und Sonntag den 27. und 28. April fand in Hornberg das traditionelle internationale Turnier um die beliebten "Hornberger Kanonen" statt. Drei dieser außergewöhnlichen Siegertrophäen gingen diesmal in den Besitz von Tennenbronner Ringern über.

Im Turnier der Kadetten am Samstag setzte sich Mathias Schondelmaier in der Klasse bis 71 kg mit vier Siegen an die Spitze und die gewonnene Kanone blieb daher im Hornberger Stadtteil Reichenbach. Bei den Mädchen erreichte Ayla Sahin unter 10 Konkurrentinnen bis 36 kg  den 4. Platz.

Betreuer Daniel Reiner mit Mathias Schondelmaier und Ayla Sahin.

Am Sonntag gingen dann weitere dreizehn Tennenbronner Schülerringer auf die Matten und konnten zwei weitere erste Plätze erringen. Der jüngste im Team Raul Zaharia hatte in der Klasse bis 19 kg zwei Gegner, die er überlegen bezwingen konnte. Ebenso klar dominierte Wisdom Samuel-Clement die D-Jugendklasse bis 39 kg und kletterte mit drei Siegen auf die höchste Stufe des Treppchens. Sein älterer Bruder David scheiterte bei der C-Jugend bis 56 kg im Finale gegen einen schweizerischen Auswahlringer und belegte den zweiten Rang. Alle Resultate des Sonntagsturniers:

B-Jugend
57 kg Silas Fleig 6. Platz

C-Jugend
30 kg Jamie Fichter 7. Platz
32 kg Lukas Hermann 6. Platz
56 kg David Samuel-Clement 2. Platz

D-Jugend
26 kg Ferdinand Sahin 5. Platz
28 kg Linus Fichter 11. Platz
32 kg Max Broghammer 13. Platz
35 kg Ayla Sahin 5. Platz
39 kg Wisdom Samuel-Clement 1. Platz

E-Jugend
19 kg Raul Zaharia 1. Platz
23 kg Yuma Schwientek 10. Platz
26 kg Simon Freckmann 6. Platz
27 kg Moritz Rapp 11. Platz

Gruppenbild der Sonntagsringer, ganz rechts Raul Zaharia mit seiner Kanone, vorne kniend Wisdom Samuel-Clement.