Am Samstag, den 18. Januar wurden die Bezirksmeisterschaften 2020 der ARGE Schwarzwald-Alb-Bodensee im griechisch-römischen Stil in Trossingen fortgesetzt. Von den 259 Teilnehmern kamen 13 vom KSV Tennenbronn, sieben weniger als eine Woche zuvor bei den Freistilern. Trotzdem konnte das Team mit drei Gold- und je vier Silber- und Bronzemedaillen überzeugen und in der Vereinswertung Rang 4 unter insgesamt 24 Mannschaften belegen. Auf den Plätzen 1 bis 3 landeten Radolfzell, Baienfurt und Aichhalden.

Bezirksmeister 2020 der Männer wurde Lukas Brenn mit fünf überlegenen Siegen in der stark besetzten Klasse bis 72 kg. Silber gewannen Thorsten Götz mit zwei Siegen bis 87 kg und Jakob Moosmann mit vier Siegen bis 60 kg. Eine beachtliche Bronzemedaille holte sich der junge Hadis Vehapi mit drei Siegen in der gleichen Männerklasse bis 60 kg. Zuvor war er schon bei der B-Jugend am Start und kam dort ebenfalls mit drei Siegen auf den 3. Platz. Sein Bruder Enes Vehapi ließ bei der B-Jugend bis 57 kg alle Konkurrenten hinter sich und wurde mit vier Schultersiegen neuer Bezirksmeister. Bei der C-Jugend erreichte Wisdom Samuel-Clement mit zwei Siegen die Goldmedaille bis 40 kg. Vizemeister wurde Jamie Fichter mit drei Siegen bis 34 kg, ebenso wie Raul Zaharia mit drei Siegen bei der E-Jugend bis 19 kg.

Alle Platzierungen in der Übersicht:

Männer:
60 kg Jakob Moosmann 2., Hadis Vehapi 3. Platz
72 kg Lukas Brenn 1. Platz
87 kg Thorsten Götz 2. Platz

B-Jugend:
57 kg Enes Vehapi 1., David Langenbacher 5. Platz
62 kg Hadis Vehapi 3., Luca Schetterer 7. Platz
68 kg David Samuel-Clement 3. Platz

C-Jugend:
34 kg Jamie Fichter 2. Platz
40 kg Wisdom Samuel-Clement 1. Platz

E-Jugend:
21 kg Raul Zaharia 2. Platz
27 kg Simon Freckmann 3. Platz


Südbadische Mannschaftsmeisterschaften der Jugend
Am Sonntag, den 19. Januar präsentierte sich die Jugendmannschaft des KSV Tennenbronn in Bestform. Mit Siegen gegen Vörstetten, Urloffen, Adelhausen und Radolfzell wurde das Team südbadischer Mannschaftsmeister 2020 und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften am 1. und 2. Mai in Urloffen.

Der neue südbadische Mannschaftsmeister der Jugend KSV Tennenbronn:  vorne von links Thomas Eckhardt, Noah Meier, Sven Herrmann, Eduard Jung, Mathias Schondelmaier, Julian Götz, Betreuer Jens Moosmann  hinten Betreuer Fabian Reiner, Werner Schüler SBRV-Präsidium, Jens Staiger, Frederik Mrokon, Leon Schetterer, Robin Moosmann, Lukas Brenn, Klaus Blank Jugendreferent SBRV.

KSV Tennenbronn - ASV Vörstetten 29 : 7
Der erste Kampf endete mit einem Kantersieg für Tennenbronn, zu dem Noah Meier, Sven Herrmann, Julian Götz, Leon Schetterer, Jens Staiger und Lukas Brenn je vier Punkte, Thomas Eckhardt drei und Matthias Schondelmaier zwei Punkte beitrugen.


KSV Tennenbronn - ASV Urloffen 19 : 13
Stärkeren Wiederstand leitete die Mannschaft des ASV Urloffen, aber trotzdem betrug das Verhältnis nach Einzelsiegen am Ende sechs zu vier für Tennenbronn Sven Herrmann, Julian Götz, Eduard Jung und Lukas Brenn holten je 4 Punkte, Robin Moosmann zwei und Leon Schetterer einen Punkt.


KSV Tennenbronn - TuS Adelhausen 28 : 12
Mit erneuter hoher Überlegenheit wurde in der 3. Runde der TuS Adelhausen geschlagen. Sieben mal vier Punkte gingen durch Siege von Thomas Eckhardt, Julian Götz, Leon Schetterer, Jens Staiger, Eduard Jung, Frederik Mrokon und Robin Moosmann auf das Tennenbronner Konto.


KSV Tennenbronn - VfK Radolfzell 17 : 12
In der letzten Runde standen sich die beiden stärksten Teams des Turniers, Tennenbronn und Radolfzell, gegenüber. Nach Einzelduellen gerechnet endete es ausgeglichen mit 5 : 5, aber die Höhe der erreichten Siege reichte Tennenbronn zu einem deutlichen und verdienten Erfolg. Sven Herrmann, Eduard Jung und Robin Moosmann sorgten mit je vier und Thomas Eckhardt mit drei Punkten für einen sicheren Vorsprung, Julian Götz erhöhte noch mit weiteren zwei Zählern. Im Gegenzug hielten Leon Schetterer und Mathias Schondelmaier ihre Niederlagen mit nur einem Punkt auf niedrigstem Niveau und Lukas Brenn überließ seinem Gegner auch nur zwei Punkte.

Die Rangfolge am Ende des Turniers lautete: 1. Platz KSV Tennenbronn, 2. VfK Radolfzell, 3. ASV Urloffen, 4. ASV Vörstetten, 5. TuS Adelhausen.