Der KSV Hofstetten war am vergangenen Samstag und Sonntag, den 15. und 16. Februar, Ausrichter der diesjährigen Landesmeisterschaften der C-Jugend und Männer im griechisch-römischen Stil und der A- und B-Jugend im Freistil. Das Flaggschiff des KSV Tennenbronn ist derzeit die A-Jugend und sie stellte ihre Stärke mit drei Gold- und einer Silbermedaille bei fünf Teilnehmern eindrucksvoll unter Beweis.

Die A-Jugendringer des KSV Tennenbronn. Von links Betreuer Jens Moosmann, Thomas Eckhardt, Eduard Jung, Mathias Schondelmaier, Leon Schetterer, Luca Schetterer (B-Jugend), Trainer Daniel und Fabian Reiner.

Thomas Eckhardt räumte bis 51 kg fünf Gegner aus dem Weg und musste dabei beim 8:1 gegen Axel Graff aus Weitenau-Wieslet nur einen technischen Punkt abgeben. Über die volle Distanz, aber mit 14:0 deutlich überlegen, kämpfte er gegen Ruben Kallfass aus Altenheim. Diese beiden belegten am Ende nach Thomas Eckhardt die Plätze 2 und 3.

Bis 60 kg beherrschte Leon Schetterer das Feld. Im Pool wurde er viermal vorzeitig überlegener Sieger und warf seinen stärksten Konkurrenten Rafael Kinsfater aus Radolfzell mit 5:1 Punkten aus dem Finale um Gold. Diese Medaille holte sich Leon selbst mit einem tollen Kampf gegen den starken Gottmadinger Dario Dittrich, den er mit 10:4 Punkten für sich entschied.

Südbadischer Meister bis 71 kg wurde Mathias Schondelmaier. Den härtesten Brocken erwische er gleich im ersten Kampf mit Mika Rediger aus Kandern und gewann diesen entscheidenden Kampf mit 8:5 Punkten. Das restliche Poolprogramm und auch das Finale um Gold gegen Mohammed Umkhadjiev aus Urloffen gewann Mathias vorzeitig technisch überlegen.

Die Silbermedaille bis 67 kg ging an Eduard Jung. Er gewann seine Poolkämpfe technisch überlegen, musste sich aber im Finale dem 3. deutschen Meister Luca Munz aus Schuttertal mit 1:6 Punkten geschlagen geben. Als Neuling in der A-Jugend startete Silas Fleig bis 60 kg und blieb mit Punkt- und Schulterniederlage ohne Platzierung. In der Mannschaftswertung der A-Jugend belegte Tennenbronn den ersten Platz vor Urloffen und Radolfzell.

In der Altersklasse B-Jugend Freistil erreichte Luca Schetterer mit zwei Siegen den 4. Platz bis 62 kg. Neuling Adam Svec konnte noch keinen Erfolg verbuchen. Bei der C-Jugend griech.-röm. war der KSV ebenfalls mit zwei Ringern am Start. Hier durfte sich Wisdom Samuel-Clement über die Silbermedaille bis 42 kg freuen. Er absolvierte drei siegreiche Poolkämpfe, scheiterte aber im Finale um Gold an Dario Fischietti aus Vörstetten. Jamie Fichter erreichte mit zwei Siegen den 5. Rang in der Klasse bis 34 kg.

Bei den Greco-Männern konnte sich Frederik Mrokon mit einem Sieg bis 87 kg die Silbermedaille verdienen, da nur drei Teilnehmer am Start waren. Auch bis 55 kg liefen nur drei Ringer auf, unter denen Sven Herrmann kein Erfolg vergönnt war. Besser bestückt waren die übrigen Klassen mit Tennenbronner Beteiligung.

Das Podest erreichte Lukas Brenn in der Klasse bis 77 kg. Im Pool musste er sich dem späteren Meister Stefan Käppeler aus Taisersdorf mit 0:8 geschlagen geben, konnte aber den Hofstetter Mitfavoriten Jan Allgeier mit 7:5 besiegen und damit das kleine Finale retten. Dort ließ er Martin Fricker aus Gresgen keine Chance und holte sich mit 8:0 die Bronzemedaille. Bis 60 kg stand Jakob Moosmann mit zwei Poolsiegen ebenfalls im kleinen Finale, scheiterte aber an Alexander Heidt aus Gresgen mit 0:8 Punkten. Dieser hatte im Pool B auch bereits gegen Julian Götz gewonnen und nach einer weiteren Niederlage gegen seinen Ex-Kameraden Georgios Scarpello war für Julian noch maximal der 5. Platz möglich. Mit einem Überlegenheitssieg gegen Paul Schmidt aus Adelhausen sicherte er sich diesen Minimalerfolg.

Die Platzierungen in der Übersicht:

 C-Jugend griech.-röm.:
34 kg Jamie Fichter 5. Platz
42 kg Wisdom Samuel-Clement 2. Platz

B-Jugend Freistil:
42 kg Adam Svec 4. Platz
62 kg Luca Schetterer 4. Platz

A-Jugend Freistil:
51 kg Thomas Eckhardt 1. Platz
60 kg Leon Schetterer 1., Silas Fleig 12. Platz
65 kg Eduard Jung 2. Platz
71 kg Mathias Schondelmaier 1. Platz

Männer griech.-röm.:
55 kg Sven Herrmann 3. Platz
60 kg Jakob Moosmann 4., Julian Götz 5. Platz
77 kg Lukas Brenn 3. Platz
82 kg Frderik Mrokon 2. Platz