Am Wochenende vom 26.03. - 27.03 stand der 19. Int. Brandenburg Cup der Junioren im griechisch- römischen Stil an. Zu diesem Kaderturnier war Lukas Brenn nominiert und durfte die Reise nach Frankfurt/Oder, mit dem Team ARGE Baden-Württemberg, antreten.

Durch die internationale Besetzung gilt es als ein hochklassiges Event in der Ringerscene. Viele Teilnehmer verfügen über Erfahrung aus Starts bei Großereignissen wie z.B. die Europa Meisterschaft.
Lukas startete in der Gewichtsklasse bis 82 kg, in einem Feld von 6 Teilnehmern.
Im ersten Kampf traf er auf den mehrfachen EM-Teilnehmer Niko Hynninen aus Finnland. Hier setzte er sich am Ende mit 8:5 Punkten durch und erwischte einen optimalen Start ins Turnier.
Mit Jan Schwab, Teilnehmer der Kadetten EM 2021, stand ein Vertreter des Hessischen Ringerverbands im zweiten Kampf bereit. Mit einem 8:0 TÜPS überrollte er seinen Gegner und zog verdient ins Finale ein.

Im Finale wartete mit Piotr Chelek ein Starter aus Polen, welcher durch seine EM-Teilnahme 2019 ebenfalls über internationale Erfahrung verfügt. Aber auch hier lies Lukas nichts anbrennen und besiegte seinen Kontrahenten mit 8:0 TÜPS.
Somit war die Überraschung geglückt und Lukas darf sich die wohlverdiente Gold Medaille umhängen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg, weiter so!