Am Wochenende vom 22. bis 24. April fand in Fraureuth, eine kleine Gemeinde im sächsischen Landkreis Zwickau, die erste Deutsche Meisterschaft der Saison 2022 statt.
Insgesamt nahmen 152 Jugendliche im Alter zwischen 15 – 17 Jahren teil. Für den KSV Tennenbronn waren Hadis und Enes Vehapi dabei.

Am Freitagabend startete Enes Vehapi das Turnier mit einem Punktsieg im ersten Kampf gegen den Württemberger Ulamec, Levi. In der zweiten Runde hatte er ein Freilos. Technisch überlegen (9:0) gewann Enes seinen dritten Kampf gegen Roth, Moritz aus Bayern. In seinem vierten Kampf verliert er leider trotz eines tollen Kampfes knapp mit 1:3 gegen Prestele, Maximilian aus Bayern. In seinem letzten Kampf musste Enes eine Schulterniederlage gegen den späteren Silbermedaillengewinner Thomas Karl aus Mecklenburg-Vorpommern einstecken. Insgesamt holte er in der Gewichtsklasse bis 65 kg den 9. Platz von 26 Teilnehmern. In seinem ersten Jahr in der U17 hat Enes gezeigt, dass er nach der Silbermedaille vom letzten Jahr auch bei den Kadetten wieder mit den Besten mithalten kann.

Hadis Vehapi verliert gegen Schmalfuß, Quentin aus Sachen seinen ersten Kampf technisch überlegen. Danach folgten zwei Schultersiege gegen Hilverling, Laurenz aus Nordbaden und Schiffmann, Niclas aus Hessen. In der vierten Runde gewann Hadis gegen den Pfälzer Rothweiler, Keymi mit 8:3 PS. In seinem letzten Poolkampf verlor Hadis gegen den späteren Silbermedaillengewinner Scherer, Quentin aus Hessen mit 0:8. Am Sonntag durfte Hadis nochmal um den fünften Platz kämpfen. Diesen Kampf gewann er als Punktesieger mit 5:4 gegen Kölske, Kenny aus Nordbaden. Am Ende holte Hadis in der Gewichtsklasse bis 80 kg von insgesamt 14 Teilnehmer den 5. Platz.

Auch wenn es für den KSV Tennenbronn bei der ersten deutschen Meisterschaft in diesem Jahr noch nicht für einen Medaillenplatz gereicht hat, haben Enes und Hadis ein großartiges Turnier gerungen und super Leistung erbracht.