Am 30 April und am 01. Mai fand in Hornberg das 28. int. Kanonenturnier statt. Insgesamt nahmen 357 Sportler teil. Die Sportler kamen aus Bulgarien, der Schweiz, Belgien, Frankreich und Italien. Der KSV Tennenbronn ging am Samstag mit 3 und am Sonntag mit 11 Sportlern an den Start und erzielte den 21. Rang von insgesamt 56 Mannschaften. Vor allem die Erststarter hatten trotz der hohen Hürde bei einem so starken Turnier dennoch erste Erfolge.

Am Samstag startete bei den Mädchen Ayla Sahin in der Gewichtsklasse bis 58 kg und lies ihren Konkurrentinnen keine Chance und belegte mit fünf souverän Siegen den 1. Platz. Luca Schetterer belegte in der Gewichtsklasse bis 92 kg den 2. Platz. Adam Svec startete in der Gewichtsklasse bis 51 kg und musste jedoch im zweiten Kampf verletzungsbedingt aufgeben und belegte am Schluss den 5. Platz.


Am Sonntag startete für den KSV Tennenbronn in der E-Jugend als Erststarterin Jessica Weisser in der Gewichtsklasse bis 26 kg und belegte den 9. Platz. Als weitere Erststarterin war Zoé Merkel am Start und holte in der Gewichtsklasse bis 35 kg den 4. Platz.

In der D-Jugend belegte Raul Zaharia von insgesamt 7 Teilnehmern in der Gewichtsklasse bis 26 kg den 3.Platz. Als Erststarter in der Gewichtsklasse bis 31 kg erkämpfte Eric Hermann den 12. Platz von 17 Teilnehmern. Simon Freckmann holte für den KSV in der Gewichtsklasse bis 36 kg den 5. Platz. Ebenfalls einen 5. Platz erkämpfte sich Moritz Rapp in der Gewichtsklasse bis 39 kg.  Als weitere Erststarterin holte Laura Rapp in der Gewichtsklasse bis 50 kg den 4. Platz.

In der C-Jugend trat für den KSV Tennenbonn Dan Alexandru Branisteanu an und belegte den 3 Platz in der Gewichtsklasse bis 26 kg. Ferdinand Sahin holte den 13 Platz in der Gewichtsklasse bis 35 kg und Yuma Schwientek belegte in der Gewichtsklasse bis 37 kg den 13. Platz.

In der B-Jugend belegte Jamie Fichter den 9. Platz in der Gewichtsklasse bis 44 kg.

Die Trainer Daniel Rainer und Adrian Stockburger waren mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.