Am Wochenende vom 06. bis zum 08. Mai fand in Neuss die deutsche Meisterschaft im griechisch-römisch statt. Insgesamt nahmen 107 Teilnehmer teil und für den KSV Tennenbronn traten 3 Kämpfer an.

Julian Götz startete in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Seinen ersten Kampf gewann er technische Überlegenheit mit 11:0 gegen Nimtz, Niklas aus Sachsen. Mit einem Punktesieg gewann Julian seinen zweiten Kampf mit 7:3 gegen Schreiner, James aus Berlin. In seinem dritten Kampf musste Julian eine Schulterniederlage gegen den Nordbadener Heinzelbecker, Janis einstecken. Das kleine Finale um Bronze verlor er gegen seinen südbadischen Konkurrenten Schell, Eugen, mit 0:8 und belegte somit den 5. Platz von insgesamt 12 Teilnehmern.

Lukas Brenn startete in der Gewichtsklasse bis 82 kg. Besiegte seinen ersten Gegner Scherer, Vincent, mit 2:0. Seinen zweiten Kampf gegen Janot, Michael aus Bayern verlor er mit 1:1. Durch technische Überlegenheit gewann Lukas seinen dritten Kampf gegen den Württemberger Rieger, Tobias, mit 11:0. Im kleinen Finale um Bronze gewann er durch technische Überlegenheit gegen den Württemberger Rupp, Rico und belegte von insgesamt 13 Teilnehmern den 3. Platz.

Frederik Mrokon holte in der Gewichtsklasse bis 87 kg mit insgesamt 11 Teilnehmern den 8. Platz. Seinen ersten Kampf verlor er gegen Krempin, Jan aus Nordrein-Westfalen, mit 0:8. Seinen letzten Kampf verlor er durch eine Schulterniederlage gegen Ogbebor, Patrick aus Bayern.

Zur gleichen Zeit fand auch in Langenlohnheim die deutsche Meisterschaft im Freistil statt. Hier nahmen insgesamt 92 Männer und 44 Frauen teil. Für den KSV Tennenbronn gingen drei Kämpfer an den Start.

Leon Schetterer gewann seinen ersten und zweiten Kampf durch technische Überlegenheit gegen Buchheister, Assan vom 1. Luckenwalde SC und gegen Riemer Paul vom KV Riegelsberg. Im Finale verlor Leon gegen Zinser, Julien vom VfK 07 Schifferstadt und belegte in der Gewichtsklasse bis 65 kg den 2. Platz von 13 Teilnehmern.

Robin Moosmann belegte von insgesamt 14 Teilnehmern in der Gewichtsklasse bis 70 kg den 3. Platz. Seinen ersten Kampf gewann der durch einen Punktesieg mit 3:1 gegen Barnowski, Adrian aus Nürnberg. Durch technische Überlegenheit gewann Robin auch seinen zweiten Kampf gegen Mustafa, Endrit aus Wurmlingen. Robin verlor seinen nächsten Kampf mit 1:3 gegen Schmitt, Nico aus Rimbach. Bei seinem finalen Kampf um Platz 3 besiegte er seinen Gegner Josef Bagci, Abdullatif aus Ladenburg durch technische Überlegenheit.

Mathias Schondelmaier startete in der Gewichtsklasse bis 74 kg. Seinen ersten Kampf gewann er mit 3:0 gegen Lehmann, Tony aus dem Erzgebirge Aue und seinen zweiten Sieg holte Mathias gegen Dirk, Andreas aus Traunstein, mit 3:1. Das Finale verlor Mathias gegen David Wolf, Stas aus Schwäbisch Hall technisch Überlegen. Somit belegte Mathias den 2. Platz von insgesamt 8 Teilnehmern.

Die Vereinswertung gewann der KSV Tennenbronn vor dem KSV Rimbach und dem SV Johannis Nürnberg.

Insgesamt war es ein sehr starkes Turnier und die Trainer des KSV Tennenbronn sind mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.